Erste offizielle Infomail zur "Beach BaWü-Tour 2018"

Beachvolleyball Aktuelles

Inhalt:

1. Begrüßung zur neuen Saison und Vorstellung der Spielervertreter

2. Änderungen und Neuerungen seit der letzten Saison

  • Neuer Tourname "Ba-Wü Beach Tour"
  • Systemumstellung für die Abwicklung der Turniere auf SAMS Beach
  • Wichtige Anmerkungen zu den Durchführungsbestimmungen 2018

Liebe Spielerinnen und Spieler der Ba-Wü Beach Tour,

mein Name ist Heiko Steinkemper und ich bin einer von vier Spielervertreterinnen/-vertretern unserer Beach Tour. Die drei weiteren Spielervertreterinnen/-vertreter sind Victoria Blesch, Laura Sutor und Christian Eckenweber. Im Normalfall ist es gut, wenn wir selten gebraucht werden, und auch andernfalls läuft unsere Arbeit meist im Hintergrund ab. Dennoch denke ich, dass uns einige kennen und falls nicht, so kennt nun zumindest jeder unsere Namen, falls wir Euch in einem Anliegen rund um die Beach Tour unterstützen können.

Ich möchte Euch (besser spät als nie) im Namen der Spielervertreterinnen/-vertreter aber auch im Namen der Verbände, insbesondere der Beachwärte, zu einer neuen Beachsaison begrüßen!

Bitte lasst euch nicht von der Länge der Email abschrecken, es lohnt sich zumindest kurz alle Punkte durchzugehen!

Wie die meisten von Euch gemerkt haben dürften, hat sich über den Winter vieles verändert. Aber wie ich in den letzten Tagen feststellen musste, ist auch noch vieles nicht bekannt. Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, um auf einige wichtige Änderungen hinzuweisen.

Die zwei größten Änderungen im Vergleich zur letzten Saison sind der Ausstieg des bisherigen Tour-Sponsors (LBS) sowie die Abwicklung der Turniere über SAMS Beach (früher beavis).

Durch den Ausstieg des Toursponsors wird die gemeinsame Beach Tour der drei Volleyballverbände (NVV, SBVV und VLW) in diesem Jahr unter dem Titel "Ba-Wü Beach Tour" stattfinden.

Auch der Umzug auf SAMS Beach bringt einige Änderungen mit sich. Ein wesentlicher Vorteil des neuen Systems ist die Möglichkeit Startgelder per SEPA-Lastschriftverfahren (nach dem Turnier) einzuziehen. Dadurch wurde ein ständiger Streitpunkt der letzten Jahre – der fristgerechte Eingang von Startgeldern per Überweisung – beseitigt. Auf der anderen Seite gibt es in SAMS Beach noch einige Kinderkrankheiten, die es zu beseitigen gilt. Hier wird von Seiten der Verbände intensiv nachgebessert.

Informationen zur Verwendung von SAMS findet Ihr hier: http://wiki.sams-server.de/wiki/Hauptseite (auch zu erreichen über den Button „Willkommen“ rechts oben im Mitgliederbereich der Ba-Wü Beach Tour). Dort findet ihr zum Beispiel auch, wie ihr euch als neuer Benutzer registriert. Dies ist allerdings nur nötig, wenn ihr nicht bereits über euren Verein für die Halle registriert wurdet. In diesem Fall könnt ihr euch einfach mit eurem Namen (Vor- und Nachname klein und zusammen geschrieben) einloggen oder ein neues Passwort beantragen.

Ein paar aus meiner Sicht sehr wichtige Änderungen der Durchführungsbestimmungen möchte ich Euch ebenfalls kurz zusammenfassen (zu finden im Downloadbereich https://www.beachvolleyball-bawue.de/cms/home/infos_downloads.xhtml ):

  • Leider konnte die Turnierhistorie nicht von beavis nach SAMS übertragen werden. Daher gilt in diesem Jahr nicht, dass Eure 2017 erspielten Ranglistenpunkte genau 365 Tage gültig sind und dann verfallen. Vielmehr wurden einmalig 15% der in der letzten Saison erspielten Punkte als „ein Turnier“ in diese Saison übernommen. Die Punktevergabe bei den Turnieren in der aktuellen Saison erfolgt wie gewohnt. Ab nächster Saison gilt ebenfalls wieder die bekannte Regelung der letzten Jahre, dass die Punkte genau nach 365 Tagen verfallen.

Anmerkung: An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Regelung von Seiten der Verbände beschlossen wurde und nicht von den Spielervertreterinnen/-vertretern. Ich hoffe dennoch, dass es dadurch nicht zu Beeinträchtigungen des Turnierbetriebs kommt. Sollte dies doch der Fall sein, bitte ich Euch Kontakt mit uns Spielervertreterinnen/-vertretern aufzunehmen.

  • Die Höhe der Kaution beträgt nicht mehr wie in den letzten Jahren pauschal 10 €, sondern entspricht der Höhe des Startgeldes und kann daher bis zu 45 € bei einem A-Top betragen.

Anmerkung: Bei Erfüllung aller Pflichten (fristgerechte Abmeldung, Stellen des Schiedsgerichtes usw.) wird diese aber gar nicht erst vom Konto abgebucht.

  • Es gilt nach wie vor der übliche Meldeschluss der vergangenen Jahre, d.h. Sonntag 24 Uhr am Wochenende zwei 2 Wochen vor dem Turnierwochenende.

Anmerkung: Achtung, es kam bereits vor, dass der in SAMS Beach angegebene Meldeschluss vom oben genannten Meldeschluss abgewichen ist. Hier wird wie bereits erwähnt nachgebessert. Um sicher zu gehen, dass Ihr zum Turnier zugelassen werdet, sofern Ihr ausreichend Ranglistenpunkte besitzt, meldet vor dem hier und in den Durchführungsbestimmungen angegebenen Meldeschluss (Sonntag 24 Uhr am Wochenende zwei 2 Wochen vor dem Turnierwochenende).

Ich hoffe, dass ich Euch mit dieser Fülle an Informationen nicht erschlagen habe und wünsche Euch eine schöne Beachsaison mit vielen spannenden Spielen, jeder Menge Spaß auf und neben den Beachcourts und hoffentlich nicht zu viel Bedarf Euch an uns Spielervertreterinnen/-vertreter wenden zu müssen! ;)

Beste Grüße,

Heiko

veröffentlicht am Montag, 14. Mai 2018 um 09:54; erstellt von SBVV-Geschäftsstelle, Andrea Greguric
letzte Änderung: 14.05.18 09:55

Beach-Schiri-Infos

BeachSchiriDVV